Spielt Gott Roulette mit uns?

Im Altgriechischen wird "Welt" mit "Kosmos" übersetzt. Daher rufe ich es einmal vollmundig in die Natur hinaus: Der Kosmos befindet sich im Leerlauf!

Das klingt zumindest besser als "Wir sind im Krieg!" oder "Unser unsichtbarer Feind ist ein Virus!"

 

Der Kosmos liegt im Leerlauf. Zumindest was manche Bereiche angeht. Das öffentliche Leben, soziale Kontakte, Wirtschaftsbetriebe - LEERLAUF. Medizinische Versorgung hingegen läuft auch Hochtouren. Vielleicht liegt die Welt aber auch in neuen Wehen. Im Wehen-Leerlauf. Und das "Neue" ist einfach noch nicht sichtbar.

 

Wehen und Leerlauf. Ein schöner Widerspruch. Wie weißer Schimmel. Aber zwischen den Wehen gibt es ja auch Ruhephasen. Polarkappen und Gletscher schmelzen, das Ozonloch wird größer, ein Virus streckt uns ohne Angriffspakt der NATO einfach mal nieder und ... die Welt stöhnt wie eine gebärende Frau. Oder doch Leerlauf? Weil nichts geht mehr, wie beim Roulette? Oh ja, Gott würfelt nicht - aber spielt er vielleicht Roulette mit uns Menschen? "Rien ne va plus!", trillert er munter und setzt das Zahlenrad rotierend in Bewegung. Prima. Unser Einsatz? Setzen wir auf rot oder schwarz, gerade oder ungerade Zahlen - oder auf die Zero? ... Die Einsatzkräfte im pflegerischen Bereich drehen auch langsam am Rädchen. Ihr Gewinn: vielleicht 500 €, vielleicht 1500 € Bonuszahlung. Welch Anerkennung! Applaus den Regierungen! Der Einsatz war eben noch nicht hoch genug... Und die kleinen Geschäftsinhaber und Selbständigen? Leider verloren... 13 schwarz - damit hatte keiner gerechnet. Immer die 13. Hätte, ja, hätten wir doch nur...

 

Doch noch dreht sich die Kugel. Also die Erde. Immerzu. Der Vollmond ist wie jedes Jahr der erste Frühlingsvollmond und das heidnische Hasenfest, das jüdische Pessach und das christliche Auferstehungsfest rückt näher. Wird eine neue Welt entschlüpfen aus dem Ei der Wirtschaftlichkeit? Bleiben wir dann bei der Aufzucht zu mehr, stärker, besser, weiter, höher, erfolgreicher? Goldene Eier wollten wir legen, so wie wir den Turm einst zu Babel bauten. Aber die Bibel erzählt ja eh nur Märchen, höre ich die ersten Rufer in der Arbeitslosenwüste. Richtig - Märchen mit wahrem Kern! Welches Kind werden wir also nach Corona gebären? Und wird man an der Fruchtblase erkennen, an welchem Baum die Frucht gefault ist? Oder wes Geistes Kind Corona war und ist?

Ob da noch andere Pandemie-Kinder nachfolgen? Was machen wir dann? Was macht die Menschheitsfamilie, wenn noch mehr ansteckende Pandemie-Familien auftauchen? Oder konzentrieren wir uns jetzt auf das Wesentliche - quasi das, was diese Welt im Innersten zusammenhält? Ob Goethes Faust es wusste? Ohja! Goethe zumindest im himmlischen Prolog wusste es: "
Ein guter Mensch in seinem dunklen Drange ist sich des rechten Weges wohl bewußt."

 

Na denn! Mehr Licht! (falls Goethe es so gemeint haben sollte) - damit die Geburt vonstatten gehen kann! Eine neue Welt, ein neuer Kosmos entschlüpft zur Zeitenwende ... Und beenden wir den Leerlauf! "Faites vos Jeux" - Machen wir das Spiel! Setzen wir: auf mehr Menschlichkeit, mehr Solidarität, mehr Achtsamkeit. Das wäre doch ein Ostern... oder? Eine Auferstehung eines NEUEN Menschen!  - Nein, einer ganzen Menschheit!

 

RMM (2020)