Ja, Schatz! Du hast Recht.

"Stimm mir einfach zu, und wir beide sind glücklich!" - sagt SIE zu IHM. ER lässt sich darauf ein und bei allem was SIE sagt, sagt ER nur: "Ja, Schatz, du hast Recht, Schatz!" Es dauerte keine fünf Minuten, und der Streit droht zu eskalieren. Ich verfolge den Dialog etwas amüsiert mit. Im Nachgang denke ich: Ein guter Ansatz für eine Paartherapie...

Es stimmt eben nicht, wenn wir nur zu allem Ja und Amen sagen, schon gar nicht dem Partner bzw. der Partnerin immer Recht geben. Im Gegenteil! Es braucht den jeweils eigenen Standpunkt, eine klare Positionierung auf beiden Seiten und die Reibungsfläche zur Auseinandersetzung. Reibung erzeugt Wärme, Wärme wiederum setzt Energie frei. Energie ist Antrieb für's Leben.

Gott sei Dank hat das Pärchen den Dialog irgendwann abgebrochen, denn die Frage nach dem Streit, und ob das noch Spaß sei, stand schon im Raum.

Eine Beziehung darf niemals den Anderen knechten oder unterwürfig machen. Auf Augenhöhe sollten beide miteinander kommunizieren, offen und ehrlich, gleichberechtigt und den Anderen achtend. Wo nur "Ja schatz! Du hast Recht." stereotyp fällt, lautet die eigentliche Botschaft im Grunde schon "Es ist mir egal. Was du sagst ist mir egal." Und das mündet irgendwann ein in: "Du bist mir egal." Kann es eine schlimmere Antwort geben?

In jeder Beziehung gehts auch um eine gesunde Streitkultur. Streiten - Bedenken - Einlenken und manchmal nachgeben. Immer aber sollten beide mit erhobenem Haupt aus der Diskussion herausgehen. Optimal aber ist die "Win-Win"-Perspektive. Beide können mit der Lösung leben. Ein guter Ansatz auch im Privatleben.